Region

An der östlichen Küste der Adria liegt Kroatien. Es hat eine ausgedehnte Küste mit tausenden von Inseln und fruchtbarem Land mit Jahrhundertalten Weinbergen.

Jährlich besuchen viele Touristen Kroatien um dort ihren Urlaub zu verbringen. Dort kosten sie täglich viele kroatische Speisen und einheimische Spirituosen. Kroatien ist bekannt für Cevapcici, Ajvar und Sliwowitz. Wir möchten Sie heute mit Delikatessen und Köstlichkeiten aus dieser Region bekannt machen, die Sie so vielleicht noch nicht kennen.

Ganz im Norden der Adria liegt die Halbinsel Istrien. Diese kleine Landzunge wird von einem natürlichen Reichtum beschenkt – dem Trüffel. Es ist allgemein bekannt, dass hier ein einzigartiger, natürlicher Lebensraum der bekanntesten Trüffelsorten der Welt entstanden ist. In Istrien wachsen verschiedene Trüffelarten: der weiße Trüffel (tuber magnatum pico), der schwarze Wintertrüffel (tuber brumale) und der schwarze Sommertrüffel (tuber aestivium). Giancarlo Zigante fand hier 1999 den größten weißen Trüffel der Welt, der mit einem Gewicht von 1311 Gramm ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde.

In der Umgebung von Zadar in Dalmatien wächst eine außergewöhnliche und qualitativ sehr wertvolle Kirschsorte – die Maraska-Kirsche. Sie hat eine mehr als 500-jährige Tradition und eignet sich besonders zur Herstellung von Kirschspirituosen, wie beispielsweise den berühmten Maraschino-Likör.

Die Insel Pag ist berühmt für seine Schafe und deren Produkte wie z. B. den Schafskäse. Durch heftige und unberechenbare Winde (Bora) die über der Insel zerstörende Salze verstreuen, wächst sehr wenig Gras zur Ernährung der Schafe. Dies hat zur Folge, dass die Schafe sich vorwiegend von Kräutern und Sträuchern wie Salbei, Minze, Lavendel und Strohblumen ernähren, welche dem Käse sein unvergleichliches Aroma und salzigen Geschmack verleihen.

Der Weinanbau in Kroatien hat eine lange Tradition die bis zu 2.500 Jahre zurückblicken kann. Das heutige Sortiment bietet neben österreichischen und deutschen Sorten eine steigende Anzahl von autochthonen Sorten wie z.B. Istarska Malvazija und Plavac Mali. Diese beiden Weinsorten haben in den letzten Jahren sowohl das eigene Land erobert, als auch im Exportbereich die Zahlen gestärkt.